DSC0648 Kopie

Konzept

Ein besonderer außerschulischer Lernort.

Die große Verantwortung der Erwachsenen wird deutlich, wenn die Kinder als Gegenwarts - und Zukunftsakteure ernst genommen werden. Sie besteht darin, Kindern die bestmöglichen Bedingungen anzubieten, damit sie Erfahrungen sammeln und diese im Bildungsprozess verarbeiten können. Dazu gehört eine besondere Atmosphäre und Umgebung, die es zulassen, dass Offenheit und Neugier entwickelt werden können. Beim Erlebnis Bungsberg können die Kinder sich ausprobieren und gemeinsame Ideen umsetzen, um so eine persönliche Wertschätzung und den Wert von Zusammenarbeit zu erfahren. Durch das Experimentieren werden eine Vielzahl von naturwissenschaftlichen Zusammenhängen erlernt und erprobt.

Dabei werden, nach Pestalozzi, alle drei Lernebenen angesprochen:
• Kopf - das Kognitive
• Herz - das Emotional-affektive
• Hand - das Methodisch-aktionale

 

Erleben der Elemente

Das Erlebnis Bungsberg vermittelt den Kindern wissen über die vier Elemente unserer Welt.

Icon Feuer   Feuer
Icon Wasser    Wasser
Icon Luft  Luft
Icon Erde  Erde


Diesen begegnet man im direkten Naturerlebnis in der Natur selbst – in allen vier Jahreszeiten, denn jede bietet die Möglichkeit besonderes zu entdecken und zu erleben. Getreu dem Motto "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung" finden die Programme in der Regel auf unseren Aktionsflächen statt. Sollte die Wetterlage allerdings sehr schlecht sein, stehen auf dem Gelände drei gemütliche finnische Kotas als Rückzugsorte zur Verfügung.

 

Die pädagogischen Rahmenbedingungen

Der Zeitumfang der einzelnen Angebote kann je nach vorheriger Absprache flexibel gestaltet werden, eine Mindestdauer von 180 Minuten ist jedoch vorgesehen. Hierbei werden Kinder aus dem Kindergarten ab fünf Jahren und Grundschulen der 1. und 2. Klasse durch das pädagogische Personal betreut. Kinder unter fünf Jahren können ebenfalls mit der Einrichtung anreisen, müssen allerdings vom eigenen Personal betreut werden. Sie haben die Möglichkeit sich auf den, in die Natur integrierten, Waldspielplätzen auszutoben.

Oftmals ist im reinen Schulunterricht durch die Steigerung der Aufgaben und Anforderungen an die pädagogische Arbeit die Abdeckung aller Kompetenzbereiche, also der Sach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz, eine anspruchsvolle Aufgabe. Das Erlebnis Bungsberg ermöglicht hieran anknüpfend die Entwicklung aller erforderlichen Kompetenzbereiche in unterschiedlichen Ausprägungen, je nach Bedarf der Lerngruppe, sodass das Lernen am Bungsberg optimal in die pädagogische Arbeit im Klassenzimmer integriert werden kann.

 

Räumliche Situation

Auf dem Bungsberg können zeitgleich mindestens drei Gruppen Platz finden, ohne dass es zu räumlichen Überschneidungen kommt. Dabei wurden die Aktionsräume an die jeweiligen Elemente angepasst. Bis auf die Bungsbergspitze/Fernsehturm handelt es sich um naturbelassene Aktionsräume. Die Aktionsräume sind in sich abgeschlossene Lernorte, in denen das pädagogische Angebot mit den Kindern durchgeführt wird.

Geländeplan