wiedereroeffnung

23.08.2018

Wiedereröffnung des Elisabethturms

Wiedereröffnung des Elisabethturms am 25. August im Rahmen des großen Sommerfestes der Sparkassen-Stiftung Ostholstein auf dem Bungsberg bei Schönwalde

Ein echter Blickfang ist er bereits wieder seit dem Sommer des vergangenen Jahres – und jetzt wird er auch „endlich“ wieder für Besucher freigegeben: der Elisabethturm auf dem Bungsberg bei Schönwalde. Das denkmalgeschützte Bauwerk ist in den Jahren 2016 und 2017 unter der Regie seines Eigentümers, der Sparkassen-Stiftung Ostholstein, umfangreich mit Mitteln von Bund, Kreis, Gemeinde und  Stiftung saniert worden. Das Besondere bei dieser Maßnahme: Die farbenfrohen Fenster haben die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Hiller-Schule Schönwalde, die sich im Rahmen eines Wettbewerbs mit ihren Ideen durchgesetzt hatten, gestaltet. Für die Öffentlichkeit war der Turm jedoch bisher wegen der inzwischen entfernten Antennenanlage nicht zugänglich.  
Ostholsteins Landrat Reinhard Sager, in „Personalunion“ auch Vorstandsvorsitzender der Sparkassen-Stiftung Ostholstein, freut sich über die Wiedereröffnung des Turms: „Nach fast fünf Jahrzehnten ist der markante Elisabethturm endlich wieder für Einheimische und Touristen geöffnet! Darüber freuen wir uns sehr und hoffen, dass viele Menschen dieses wertvolle Juwel besuchen werden. Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass der Elisabethturm eine große historische und mitunter auch emotionale Bedeutung für viele Menschen aus der Region hat“. Michael Ringelhann, stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrates der Sparkassen-Stiftung Ostholstein und Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Holstein, ergänzt: „Viele Menschen waren ideell und materiell an dieser umfangreichen Maßnahme beteiligt. Ihnen allen gilt unser Dank! Besonders hervorheben möchte ich unsere Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn, die sich mit großem Einsatz für das Projekt engagiert hat!“     
 
 Eingebettet ist die Wiedereröffnung des 1863/64 unter dem oldenburgischen Großherzog Nikolaus Friedrich Peter errichteten markanten Aussichtspunktes, der nach dessen Ehefrau Elisabeth von Sachsen-Anhalt benannt ist, in das alljährliche Sommerfest des „Erlebnis  Bungsberg“. Am Samstag, 25. August , gibt es auf Schleswig-Holsteins höchster Erhebung  von 11.00 bis 17.00 Uhr wieder ein buntes und vor allem grünes Programm für „Groß und Klein“ und „Alt und Jung“. Motto: „Wildes-Wald-Fest“. Auf alle Besucher warten spannende Aktivitäten wie Klettern, Schnitzen, Spielen, Stockbrot machen etc.  
Der Veranstalter weist darauf hin, dass ein Parkplatz eingerichtet wird, da zum Sommerfest die Auffahrt gesperrt ist. Zwischen Parkplatz und Festgelände pendelt ein kostenloser Shuttlebus, der auch bis zum ZOB in Schönwalde fährt.