Antarktis cut

24.01.2019 - 30.03.2019 | Kunst und Kultur

Joe Eagle - Erdarbeiten

Vom 24. Januar bis zum 31. März 2019 zeigt Joe Eagle (alias Achim Sperber) seine "Erdarbeiten" auf dem höchsten Punkt Schleswig Holsteins, dem Bungsberg.

 „Erdarbeiten“ von Jo Eagle

Fast 30 Jahre arbeitet und experimentiert Jo Eagle (alias Achim Sperber) mit dem, was ihm auf seinen Reisen als Fotograf begegnet: zum Beispiel mit Roterde vom Ayers Rock in Australien, mit schwarzem Lavasand aus Island, Ockersand aus dem Roussillion in Frankreich oder Sänden von Nord-und Ostsee und dem Elbstrand. Erdarbeiten nennt er die Kreationen, die in seinen Ateliers in Hamburg und Schweden entstehen. In seinen neuen Bildern gibt er mit seinen Materialien, verschiedenartigen Farben, Pinseln und Gegenständen spontan Bewegungen und Gefühlen Ausdruck – wie in der Informellen Kunst seit den 1950 er Jahren praktiziert. Antoni Tàpies, Emil Schuhmacher, Jackson Pollock wurden ihm u.a. zum Vorbild.     

 


 Vita

1950: geboren in Geesthacht bei Hamburg, aufgewachsen in Börnsen

1972-1977: Designstudium an der Folkwangschule in Essen (Abschluss: Dipl. Designer)

1978-2010: freiberuflich als Designer und Fotograf für Agenturen und Verlage

Seit 1978: Zahlreiche Studienreisen u.a. nach Australien, Afrika, China, Grönland, Neuseeland, Südamerika und in die USA

1993: Erste Bildexperimente mit Teer, Sand und anderen Materialien, die er von seinen Studienreisen mitbrachte.

Seit 1994: Gruppenausstellungen: unter dem Pseudonym  Jo Eagle u.a. im Reinbeker Schloss “ (1999, 2001, 2003, 2005, 2010), bei der Elbart in Hamburg (2000)  

Seit 1999: Einzelausstellungen (Auswahl):

Reinbeker Schloss (2011)

Künstlerhaus Köln-Deutz (2012)

Kunsthalle Färgelanda Konsthall, Schweden (2013)

Galerie EL, Lübeck (2015)

Seit 2008: Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler (BBK)